#BlueShirt4Burma
21. April 2022
STATUS UPDATE KW17
1. Mai 2022
Show all

STATUS UPDATE KW16

Tag 448 – über 1782 Tote und 13334 Inhaftierte

Über 20.000 Vertriebene im Südosten Myanmars leiden unter Nahrungsmittelknappheit. Laut einer Menschenrechtsorganisation ist die Lage der Vertriebenen die schlimmste seit des Putsches.

“Man könnte sagen, dass es sich um eine Notsituation für die Binnenflüchtlinge handelt”, sagte Naw Htoo Htoo, Sprecher der Karen Human Rights Group (KHRG). Myanmar Now

Im Westen und Nordwesten ist die Zahl von 300.000 IDP überschritten. Das Büro der Vereinten Nationen (UN) für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) teilte in seinem jüngsten humanitären Bericht mit, dass am 11. April 346.000 der 566.100 Menschen, die seit der Machtübernahme aus dem Chin-Staat und den Regionen Sagaing und Magwe im Westen und Nordwesten Myanmars stammen (theirrawaddy).